info@reederei-riedel.de +49 30 6796147-0
1
Einschränkungen & Ausfälle

Aktuelles & Presse

Aktuelle Pressemitteilung der Reederei Riedel GmbH

Beitrag vom 15.04.2013

Die Reederei Riedel registriert kontinuierlich steigende Besucherzahlen. Nach fünf Jahren, in denen sich das Unternehmen ausschließlich dem Bau des eigenen Hafens und dessen Infrastruktur zugewandt hat, wächst es nun wieder mit zwei neuen Schiffen, der künftigen „Köpenick“ sowie der „Rummelsburg“.

Am 27. April 2013 stellt die Reederei Riedel ihre zwei jüngsten Flottenmitglieder vor. Taufpatin für beide Schiffe wird die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Frau Cornelia Yzer. Ebenso präsent ist der Bezirksbürgermeister von Berlin Treptow-Köpenick, Oliver Igel. Er empfängt das neue Schiff, welches künftig mit dem Namen des Bezirks – Köpenick – Berlins Wasserstraßen bereichert.

Die beiden baugleichen Fahrgastschiffe wurden 1993 und 1998 in den Niederlanden gebaut. Bis Ende 2012 fuhren sie unter der Flagge der Reederei Triton, in der Region Katwijk bei Amsterdam.

Der holländische Reeder Arie Twigt bot die beiden Schiffe zum Verkauf an, da er aus Altersgründen die Reederei aufgeben wollte. Eine glückliche Fügung für die Reederei Riedel, denn die Schiffe eignen sich dank ihrer flachen Bauform hervorragend für die Wasserstraßen in Berlin und insbesondere für die Durchfahrung der niedrigen Brücken im Landwehrkanal. Ein Novum für den innerstädtischen Berliner Schiffsmarkt ist die barrierefreie Bauweise. Diese Gegebenheiten erlauben Rollstuhlfahrern einen ebenerdigen Zugang auf das Schiff sowie an Bord die Bewegung ohne fremde Hilfe zwischen den Außenplätzen auf dem Heck und den Innenplätzen im Salon.

Beide Schiffe bieten jeweils Platz für bis zu 160 Personen im frei bestuhlbaren Salon und jeweils bis zu 250 Außenplätze auf den Außendecks. Im Zuge der kontinuierlichen Modernisierung der Flotte dient eines der beiden neuen Schiffe als Ersatz für das Fahrgastschiff „Kehrwieder“, welches mit dem Baujahr 1906, nach 42 Jahren im Dienste der Reederei nun außer Dienst gestellt wird. Das zweite Schiff dient zur Flottenerweiterung auf nun mehr 15 Fahrgastschiffe. Die Reederei Riedel behauptet sich mit 17 innerstädtischen Anlegestellen und eine Sitzplatzkapazität von ca. 3.000 Plätzen als innovativster und stärkster Anbieter für innerstädtische Schiffsrundfahrten in Berlin. Binnen der letzten Jahre hat sich die Reederei zu dem nachhaltigsten Unternehmen der Branche etabliert.

„Als eines der führenden Unternehmen am Markt mit sehr hoher innerstädtischer, touristischer Ausrichtung, möchten wir einen Teil dazu beitragen, unsere Dienstleistung umweltbewusst und – zukunftsorientiert zu gestalten, um ein weiteres nachhaltiges Wachstum des Tourismus in der Stadt zu ermöglichen.“ sagt Lutz Freise, der Geschäftsführer der Reederei Riedel, Berlin.

Für Rückfragen hinsichtlich dieser Meldung steht Ihnen gern der Geschäftsführer Lutz Freise zur Verfügung.

Reederei Riedel GmbH
Nalepastraße 10 – 16
12459 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 – 6 79 61 47 – 0
Telefax: +49 (0) 30 – 6 79 61 47 – 10
E-Mail: info@reederei-riedel.de